Shoppen in Düsseldorf

Die Landeshauptstadt Düsseldorf lässt keine Wünsche offen, wenn es um’s Shoppen geht.
Nicht umsonst zählt sie als Mode- und Shoppingstadt.
Für jedes Portmonee ist etwas passendes dabei. Um die aktuellsten Trends zu finden, ist die Altstadt die erste Adresse. Niveauvoll, preiswert und verrückt – so lässt sich das Einkaufserlebnis auf der Flinger Straße wohl am besten beschreiben. Wer es luxuriös mag, sollte unbedingt der bekannten Königsallee einen Besuch abstatten. Die Namen der hier ansässigen Geschäfte lesen sich wie die Liste der „who is who“ dieser Branche: Chanel, Burberry, Massimo Dutti uwm. Desweiteren finden sich viele namenhafte Einkaufszentren im Herzen Düsseldorfs.

Carlsplatz/Mittelstraße

Der Markt auf dem Carlsplatz befindet sich im Herzen des Stadtteils Carlstadt, welcher unmittelbar an die Altstadt angrenzt. Von 10 bis 20 Uhr täglich herrscht geschäftiges Treiben. Besucher und Einheimische kaufen hier Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Blumen, Süßigkeiten, Spezialitäten, Handwerkskunst und vieles mehr.

Viele Stände bieten Snacks für Zwischendurch oder einen heißen Kaffee für Morgenmuffel an. Ein idealer Start für eine Shoppingtour auf der Mittelstraße. Mit ihren Boutiquen, kleinen Geschäften, Restaurants und Cafés zählt sie ebenfalls als eine der unterhaltsamen Flaniermeilen der Stadt.

Flinger Straße

In der Altstadt werden Schnäppchenjäger und Fashion-Victims gleichermaßen fündig: zahlreiche Geschäfte locken mit tollen Angeboten. Hier sind bekannte Geschäfte wie Promod, Gina Tricot und Zara genauso vertreten wie kleinere Boutiquen in denen man stets etwas überraschendes findet. Nur wenige Minuten vom Rhein entfernt entsteht hier eine entspannte Shopping-Atmosphäre.

Schadowstraße

Die Schadowstraße, die zu den umsatzstärksten Einkaufsstraßen in Deutschland zählt, ist der Sitz zahlreicher Kaufhäuser und Geschäfte.

Sie liegt direkt hinter den Schadowarkaden und ist zu Fuß innerhalb kürzester Zeit zu erreichen.Was auch gesucht wird, hier wird man fündig. Swarovski, Primark, Zara, Quelle, Yves Rocher oder Karstadt, welches seit Kurzem Marken wie Topshop, Maje, Zadig&Voltaire und Sandro führt – die Vielfalt ist riesig.

Schadowarkaden

Die Geschäfte der Schadowarkaden erstecken sich über 20.000 Quadratmeter und bieten eine große Vielfalt, neben dem Einrichtungsexperten Habitat, finden sich Geschäfte wie Anson’s, H&M, Rituals, Konplott und auch Fitness First.

Das sternförmig angelegte Einkaufszentrum bietet nicht nur ein Kauferlebnis der gehobenen Klasse, sondern auch regelmäßig ein attraktives Rahmenprogramm mit Ausstellungen und Musikveranstaltungen.

Königsallee

Die wohl bekannteste Einkaufsstraße Düsseldorfs ist die Königsalle. Neben exklusiven Geschäften wie Jil Sander, Prada, Louis Vuitton, Gucci, Comptoir des Cotonniers und vielen weiteren, zieht es vorallem junge Modelabels wie Abercrombie & Fitch in die Landeshauptstadt. Durch die zahlreichen Geschäfte, Juweliere, Buchhandlungen und Straßencafés entsteht ein ganz besonderes Ambiente, welches durch den Stadtgraben, der entlang der „Kö“ verläuft, abgerundet wird.

Kö-Bogen

Zahlreiche luxuriöse Geschäfte, Restaurants, sowie eine große Filiale des Kaufhauses „Breuninger“ finden sich im erst kürzlich eröffneten Kö-Bogen. Hier trifft edles Design auf zeitgemäße Architektur. Das exklusive Einkaufszentrum liegt zwischen der Königsallee und der Schadowstraße und somit im Herzen Düsseldorfs.

Kö Galerie

„Man kommt hinein und fühlt sich wie in eine andere Welt versetzt. Diese Exklusivität, dieses Ambiente, die Architektur, alles stimmt. Man fühlt sich einfach wohl.“ schrieb ein Besucher der Kö Galerie ins Gästebuch und traf absolut ins Schwarze. Denn mit 130 exklusiven Geschäften international bekannter Marken und außergewöhnlichen kulinarischen Köstlichkeiten wird die Shoppingtour zu einem besonderen Erlebnis. Wie der Name bereits vermuten lässt, befindet sich auch diese Galerie auf der Königsallee.

Sevens

Das Sevens befindet sich direkt auf der Königsallee und erstreckt sich über sieben Etagen. Die umfangreichen Einkaufsmöglichkeiten beinhalten unter anderem Geschäfte, die auf luxuriöse Mode und Einrichtung spezialisiert sind aber auch ein riesiges Saturn, welches sich auf drei Etagen verteilt. Powershopper sowie Einkaufsbummler kommen durch die enorme Produkt-Vielfalt ganz auf ihre Kosten. Im Untergeschoss laden viele Cafés mit unterschiedlichen Küchen nach dem Einkaufen zum Verweilen und Entspannen ein.

Stilwerk

An der Grünstraße, nur wenige Gehminuten von der Königsallee entfernt, liegt das Stilwerk. Hier findet sich eine riesige Vielfalt an exklusiven Marken aus Einrichtung und Wohndesign.Unter dem Motto „Kooperation statt Konkurrenz“ reiht sich ein Geschäft mit hochwertigen Wohnaccessoires neben das nächste mit erstklassigem Einrichtungsbedarf. „Das Konzept Stilwerk ist international einmalig“, sagt Nana Tiedcke vom Center-Management. Nirgendwo sonst finde der Konsument „eine derartige Vielfalt an Premium-Marken unter einem Dach, gebündelt mit erstklassigem Service“. Weitere Stilwerk-Einkaufszentren gibt es in Berlin und Hamburg, wobei Düsseldorf die zweitgrößte Fläche nach Berlin hat.