Foto: Heiko Kunde

Rheinkirmes 2015: Die Highlights

Nur noch wenige Tage bis zur 114. Größten Kirmes am Rhein, wir präsentieren die diesjährigen Highlights auf der Oberkasseler Rheinwiese!

 

Die Programm-Höhepunkte

Mit der offiziellen Eröffnung durch den Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel startet die große Kirmes am Nachmittag des 17. Juli. Beim historischen Festzug am ersten Kirmes-Sonntag werden wieder über 3000 uniformierte Schützen gemeinsam mit Musikkapellen, Pferdegespannen und Kutschen durch die Stadt und zum Abschluss über den Festplatz ziehen.

 

Abschluss der Kirmes-Zeit wird das große Feuerwerk sein | Foto: PurePix

Abschluss der Kirmes-Zeit wird das große Feuerwerk sein | Foto: PurePix

Am „Pink Monday“ (20. Juli) werden sich wieder zahlreiche Schwulen und Lesben auf der Kirmes treffen und gemeinsam in der Schwarzwaldchristel zu den Beats von DJ Helmut feiern. Krönender Abschluss wird das große Feuerwerk am letzten Freitag (24. Juli) der Kirmes sein. Die Besucher bestaunen das gigantische Spektakel von der Rheinuferpromenade, den Brücken und von den zahlreichen Schiffen, die sich in der Zeit auf dem Rhein positionieren.

 

Foto: Benny Samir

Foto: Benny Samir

Die Neuheiten

Mit zahlreichen Premieren ist die Rheinkirmes auch in diesem Jahr Anziehungspunkt der Fans von Spaß und dem ultimativen Adrenalin-Kick. Der Freifall-Turm „Hangover“ ist mit seinen 85 Metern der höchste transportable Gyro-Free-Fall der Welt. Die Fahrgäste dürfen sich auf eine tolle Aussicht über den Festplatz, eine spektakuläre Fahrweise und den gnadenlosen Free-Fall-Drop freuen.

 

Das neue Laufgeschäft „Viva Cuba“ verspricht große Unterhaltung für Klein und Groß auf vier Etagen. Nervenkitzel verspricht auch das neue Fahrgeschäft „Black Out“: Die Besucher befinden sich in sich zunächst langsam schaukelnden Gondeln, die schließlich in luftiger Höhe zum Überschlag ansetzen. Für die jüngeren Kirmesgäste ist die Attraktion „Water Bubbles“ zum ersten Mal dabei. Hier gilt es in riesigen Ballons über das Wasser zu laufen, während in der „Crazy Kitchen“ die Teller fliegen!

 

Foto: Benny Samir

Foto: Benny Samir

Die Top-Attraktionen

Ob Kirmes-Freude, der pure Nervenkitzel oder einfach nur gute Unterhaltung, das sind unsere Must-Visits:
Von Oscar Bruch’s Riesenrad erhält man einen ausgezeichneten Ausblick über den gesamten Kirmesplatz und die wunderschöne Rheinuferpromenade. Seit einigen Jahren ist auch die Olympia-Achterbahn („größte transportable 5er-Loopingbahn der Welt“) in den ungeraden Jahren zu Gast auf dem Kirmesplatz, sie wechselt sich mit dem Spinning-Coaster „Höllenblitz“ ab, der somit in diesem Jahr fehlt!

 

Bei heißen Temperaturen lohnt sich für viele Besucher der Gang in Richtung der Wildwasserbahn, hier erfahren sie eine adrenalingeladene Fahrt durch das kühle Nass. – Abkühlung inklusive! Der 1985 erbaute „Breakdancer No.1“ wird auch in diesem Jahr seine Spinnenarme durch die Luft schleudern und den Gästen in den Gondeln eine aufregende Fahrt bieten. Wenn es dunkel wird auf der Oberkasseler Wiese, garantiert das Fahrgeschäft „Geisterstadt“ mit seinen lebendigen Geistern den absoluten Grusel-Spaß!

 

Foto:

Foto: TONIGHT.de

Die Zelte

Die vielen Festzelten der Düsseldorfer Altbierbrauereien sind auch zur späterer Stunde Anziehungspunkt der feierwütigen Kirmes-Gemeinde. Auch in diesem Jahr wieder mit dabei ist das „uerige“, welches mit einem großen Schirm (16 Meter Durchmesser) in diesem Jahr neue Wege in Sachen Zeltaufbau gehen will.

 

Mit seinem „Heimatstrand Deluxe“ bietet die Privatbrauerei Frankenheim noch mehr Live-Musik als je zuvor. In der „Schumacher Scheune“ wird mit Live-Musik und tollen DJ’s durch die Kirmeszeit gefeiert. Im „Schlüssel“-Zelt wird ein toller Mix aus Live-Acts und anschließenden DJ-Performances geboten. Auch die Brauereien „Füchschen“ und „Schlösser Alt“ haben wieder ihren festen Platz als beliebteste Orte zum Anstoßen auf der Kirmes!