Rheinkirmes
Foto: Marcel Felbor

Rheinkirmes 2014: Die Highlights

In wenigen Tagen fällt der Startschuss zur Rheinkirmes 2014. Rund vier Millionen Besucher werden vom 11. bis zum 20. Juli 2014 auf den 165.000 Quadratmetern der Oberkasseler Rheinwiesen erwartet. Wir zeigen euch Neuheiten, Top-Attraktionen und Zelte der 113. Kirmes am Rhein.

 

Die Neuheiten

Ganze 4,5 Kilometer aus Fronten von Buden und Fahrgeschäften beherbergen auch dieses Jahr wieder viele abenteuerliche neue Attraktionen!
Auf dem “High Impress” geht es rasant zur Sache. Dort drehen sich die Fahrgäste zeitgleich in zwei Richtungen, während sich der “Teller” auf dem sie sitzen schräg stellt.
Außerdem dabei ist das Fahrgeschäft “Super Chaos”, welches im
240 Grad Winkel und mit 360-Grad-Drehungen allen Adrenalinbegeisterten den letzten Atemzug raubt.
Eine außergewöhnliche Vergnügungsshow durch die verrückte Welt Hollywoods bietet das neu designte “XXL Fun House”. Highlight der Attraktion: Eine 16 Meter lange Rutsche.
Ebenso Unterhaltungsspektakel ist die “Villa Wahnsinn” als irres Laufgeschäft, in dem man lustige Effekte und Hindernisse überwinden muss – mit dabei: ein Spiegelkabinett!.

 

Hoch hinaus geht es mit dem Fahrgeschäft "Superchaos"

Hoch hinaus geht es mit dem Fahrgeschäft „Super Chaos“

Nicht nur neue Attraktionen, sondern auch ein erweitertes gastronomisches Angebot wird in diesem Jahr auf der Rheinkirmes vertreten sein. Bei “Herrmanns Spezialitäten” gibt es Champignons und Blumenkohl aus der Pfanne, während die “Cheese Box” leckere Spezialitäten, wie Käsesuppe, gebackene Käsekroketten und frisch hergestellte Käsespieße anbietet.
Ebenso gut zu wissen: Das Uerige-Zelt ist nach dreijähriger Abstinenz und einer sechsstelligen Investition in den Umbau wieder zurück! Die Hausbrauerei verfügt nun über einen Innen- und Außenbereich auf über 400qm mit zahlreichen Stehtischen und Sitzgelegenheiten.

 

Die Top-Attraktionen

Ob purer Nervenkitzel, familiärer Spaß oder Unterhaltung, diese Highlights liebt man immer:
Der „Power Tower 2“ ist der größte transportable Freifallturm der Welt und passt damit ideal zur größten Kirmes am Rhein. Das „Lach+Freu-Haus“-Laufgeschäft ist für seine witzigen Ideen altbekannt, wie der Spinning-Coaster „Höllenblitz“ für seine rasante Fahrt. Mit max. 80km/h geht es hier 870 Meter durch die Dunkelheit.
Lange Tradition haben der 1985 erbaute „Breakdancer No. 1“ der seine Spinnenarme durch die Luft schleudert und die Grusel-„Geisterstadt“ mit den jeher gefürchteten lebendigen Geistern.

 

Foto: Christian Reimann

Bei Jung und Alt beliebt: Break Dance No. 1 (Foto: Christian Reimann)

Die Zelte

Gerade wegen ihrer Festzelte ist die Rheinkirmes bis spät in die Nacht Stimmungsmacher schlechthin. Neben bereits genanntem Uerige-Zelt, befinden sich 5 weitere Feierzelte auf den Wiesen:
Die Brauerei Frankenheim wartet in ihrem Zelt mit wohl kirmesbester Live-Musik und üppig Partystimmung auf.
Zwar vom Band aber leidenschaftlich spielt die „Schumacher Scheune“ heitere Musik für Jung und Alt. Einen Mix aus Live-Musik mit anschließendem DJ-Einsatz von Philip Schweter hat das „Schlüssel-Zelt“ in seinem Programm. Weitere Festzelte der Brauereien „Füchschen“ und „Schlösser Alt“ haben ebenso ihren festen Platz als beliebteste Orte zum Anstoßen auf der Kirmes!

Beste Stimmung erwartet die Besucher im Frankenheim-Zelt "Heimatstrand Deluxe"

Beste Stimmung erwartet die Besucher im Frankenheim-Zelt „Heimatstrand Deluxe“

Gekonnt gekrönt wird der Abschluss der Kirmes am letzten Kirmes-Freitag gegen 22.30 Uhr mit einem bunten Feuerwerk hoch über dem Rhein.

 

Wir freuen uns auf die 113. größte Kirmes am Rhein!