Foto: die Developer

Offizielle Eröffnung des Kö-Bogen


Am 17. Oktober wurde im Kö-Bogen das Kaufhaus Breuninger offiziell eröffnet. Oberbürgermeister Dirk Elbers, Stararchitekt Daniel Libeskind, der Chef des Projektentwicklers „Die Developer“ und Breuninger Unternehmungsleitungsvorsitzender Willy Oergel durchschnitten das rote Band durchschnitten feierlich das rote Band am Haupteingang. Kurz darauf betraten hunderte erste Kunden das neue Kaufhaus.

Schon jetzt stellt der Kö-Bogen ein neues Wahrzeichen Düsseldorfs dar. Direkt an der berühmten Königsallee lockt es mit Flagship-Stores und einer gastronomischen Vielfalt. Das Kaufhaus Breuninger umfasst mehr als 15.000 Quadratmeter und bietet exklusive Marken wie Ermenegildo Zegna, Dior, Giorgio Armani, Burberry, Brioni, Just Cavalli, Zadig & Voltaire oder Boss Woman an, um nur einige von ihnen zu nennen.
Auch an exklusiven Service-Leistungen mangelt es nicht im Kö-Bogen.
Fachkundige Stilexperten bieten „Personal Shopping Service“ an, welcher persönliche Beratung bei privater Atmosphäre verspricht.
Hauseigener Verpackungsservice, kostenloser Internetzugang, sowie ein Hauseigenes Parkhaus mit mehr als 400 Stellplätzen vervollständigen das Service-Gesamtpaket.
Zu den gastronomischen Highlights gehört eindeutig die „Sansibar by Breuninger“, die den Sylter Charme und ein Stück Nordseeluft nach Düsseldorf bringt. Restaurantleiter, Köche und Servicekräfte wurden hierfür auf Sylt aus- beziehungsweise weitergebildet, um die Sylter Philsophie den Gäste besonders nahe bringen zu können. Breuninger begann kurz nach der Entscheidung im Kö-Bogen einzuziehen, sich in der Landeshauptstadt zu verwurzeln.
Die Kunstsammlung NRW, das NRW Forum, Fortuna Düsseldorf, die Tonhalle und die Deutsche Oper am Rhein gehören zu den großen Kooperatoren.
Der Düsseldorfer Künstler Jacques Tilly gestaltete frei schwebende Figuren und Symbole im Atrium, welche Düsseldorf auf eine nicht ganz so ernstgemeinte Art darstellen.
Über 350 neue Arbeitsplätze schafft das Kaufhaus Breuninger insgesamt in Düsseldorf.