Foto: Shutterstock

Kostenfreies Internet in Düsseldorf

Oberbürgermeister Dirk Elbers gab am 3. Oktober 2013 auf der Königsallee gemeinsam mit Daniel Wall, dem Vorstandsvorsitzenden der Wall AG, den Aufbaus eines freien WLAN-Netzes, welches 50 Hotspots umfasst, in der Landeshauptstadt bekannt. Der Oberbürgermeister befürwortet das neue Projekt: „Die Verfügbarkeit eines kostenlosen Internetzugangs ist für die Attraktivität von Städten heutzutage von großer Bedeutung. Sowohl als Service für unsere Bürgerinnen und Bürger als auch für eine einfache Orientierung unserer Gäste im Innenstadtbereich ist die Bereitstellung von WLAN-Hotspots eine wichtige und zeitgemäße Ergänzung des städtischen Informationsangebotes.“

Die Hotspots sollen nach und nach von der Wall AG installiert werden. Nach Abschluss der Installation können Bürgerinnen, Bürgern, sowie Besuchern dauerhaft den kostenlosen Internetzugang nutzen. Nach einer einmaligen Registrierung auf einer Website, können Touristen und Einheimische mit Smartphones, Notebooks und Tablets unbegrenzt im freien Netz surfen. Daniel Wall ist überzeugt davon, dass ein gut ausgebautes WLAN-Netz im städtischen Raum notwendig ist:

„Das Angebot vom freien WLAN ist für die Städte im Wettbewerb um Touristen, aber natürlich auch zur Erhöhung der Attraktivität des öffentlichen Raums für Bürger von hoher Relevanz. Einwohner und Touristen erwarten in Zeiten des Smartphones diesen Service. Mit dem Start des Aufbaus eines solchen WLAN-Netzes machen wir den ersten Schritt hin zu einer öffentlichen, digitalen Infrastruktur. Und wir freuen uns ganz besonders, dass wir ihn gemeinsam mit unserer langjährigen Partnerstadt Düsseldorf vollziehen können.“

Eine große Rolle spielt das kostenlose WLAN in der Innenstadt wo sich die Menschen treffen, unterhalten, feiern und gleichzeitig surfen wollen. Besonders für Touristen ist das frei zugängliche WLAN ein Vorteil, da sie auf diese Weise hohe Roaming-Gebühren vermeiden können. Events, Sehenswürdigkeiten der Stadt, alles ist nun einfach und schnell abrufbar.

 

Wie es funktioniert

Die neuen Hotspots sind durch gut sichtbare Sticker mit der Aufschrift „bluespot Free WiFi“ gekennzeichnet. Um sie benutzen zu können, ist eine Registrierung über www.bluespot-wifi.de erforderlich. Um vor Ort lossurfen zu können, muss sich der Nutzer nur noch im mobilen Browser mit Vor- und Nachname, Email und Passwort einloggen.

Aktuell bereits verfügbare Spots:

  • Königsallee (Haus-Nr.98) hinter Graf-Adolf-Str.
  • Königsallee hinter Bahnstraße
  • Schadowstraße Ecke Berliner Allee
  • Martin Luther Platz
  • Hunsrückenstraße Ecke Flingerstraße
  • Königsallee hinter Steinstraße
  • Königsallee (Haus Nr.70 vor Grünstraße)
  • Grabbeplatz Ecke Neubrückstraße
  • Mühlenstraße (auf dem Burgplatz)
  • Mittelstraße Ecke Carlsplatz
  • Hammerstraße (Haus Nr.1, Ecke Franziusstraße)

 

Quelle: www.duesseldorf.de
Foto: www.duesseldorf.de (Malte Krudewig)