Foto: Shutterstock

Kein „Außer Haus“-Bierverkauf in der Altstadt

To-Go war gestern. Ab heute (15. Mai) dürfen Gastronomiebetriebe und Kioske in der Altstadt keine alkoholischen Getränke zum Mitnehmen verkaufen. Das Verbot gilt wochentags ab 18 Uhr und am Wochenende ab 15 Uhr.

 

Seit Anfang der Woche ist es Gastronomien in NRW gestattet, unter strengen Auflagen ihre Gasträume zu öffnen. Zu den üblichen Abstands- und Hygieneregeln gesellt sich ab dem heutigen Freitag eine weitere Vorgabe: Der „Außer Haus“-Verkauf von Bier und anderen alkoholischen Getränken ist nicht mehr gestattet.

 

Ein Grund für das Verbot ist der Bundesligastart am morgigen Samstag. So gilt die Verkaufseinschränkung am Wochenende bereits ab 15 Uhr. Werktags gilt die Beschränkung ab 18 Uhr. Während Fußball-Übertragungen innerhalb der Gaststätten erlaubt sind, dürfen die Spiele auf den Außenterrassen nicht gezeigt werden – damit sollen Menschenansammlungen auf engem Raum verhindert werden.