Foto: Mathan Kesavan / www.mathankesavan.com

Ferner Osten am Rhein: Japan-Tag 2016

Wenn sich Reisende schon am Düsseldorfer Hauptbahnhof über bunte Kostüme und ausgefallene Gruppen in Feierlaune wundern, dann ist Japan-Tag in der Landeshauptstadt. Am Samstag, den 21. Mai jährt sich das Fest zu Ehren der vielfältigen japanischen Kultur zum 15. Mal. Das abschließende Feuerwerk steht dieses Jahr unter dem Motto „Bäume, Blumen, Tiere – die Welt der Natur“.

Musik und Show am Burgplatz

Es ist eines der größten Volksfeste NRWs und die größte eintägige Veranstaltung in Düsseldorf: Der Japan-Tag am Rheinufer ist ein Tag des kulturellen Austauschs und der Besinnung auf alte Werte, gepaart mit typisch rheinischer Lebensfreude. Den ganzen Tag lang verwandelt sich die Promenade vom Schlossufer bis zum Landtag in eine fernöstliche Festmeile. Mehr als 500.000 Besucher werden bei asiatischen Speisen, viel Show und Musik am Rhein erwartet.

 

Das Zentrum der Festmeile ist die große Hauptbühne am Burgplatz. Um 13:50 Uhr eröffnet dort die japanische Taiko-Gruppe Tentekko die Feier mit bebendem Trommelspiel. Abends werden die traditionellen Klänge um Bambusquerflöten, klassische Tänze und waghalsige Schwerttänze ergänzt. Der Spagat zwischen Tradition und Moderne gelingt auch dank der ADAC-Bühne am Mannesmannufer: Zwischen 14 und 21 Uhr wird den Gästen hier ein vielfältiges Programm samt Cosplay-Modenschau, J-Pop und Karaoke-Wettbewerb geboten.

 

Paradies für Cosplayer und Manga-Fans

Mit der Ausweitung auf einen neuen Bereich am Schlossufer gewinnt die Veranstaltung dieses Jahr erneut Raum hinzu, um sich zu entfalten. Rund 70 Informations-, Demonstrations- und Festzelte laden zum Ausprobieren, Schlemmen, Staunen und Mitmachen ein. Speziell die japanische Popkultur steht abermals im Vordergrund und lockt Cosplayer sowie Manga- und Anime-Fans aus dem ganzen Land nach Düsseldorf. Nicht selten bleiben Passanten verwundert stehen, wenn Pokemon-Figuren und Samurai-Kämpfer Hand in Hand durch die Altstadt ziehen.

 

Auf der Sportbühne am Johannes-Rau-Platz werden derweil die Muskeln angeregt: Ab 14 Uhr können sich Besucher mit der japanischen Bogenschützen-Kunst, Kyudo, oder verschiedenen Kampfsportarten vertraut machen.

 

Foto: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Foto: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Feuerwerk verzaubert Düsseldorf

Traditionell wird der Düsseldorfer Nachthimmel ab 23 Uhr vom großen, abschließenden Feuerwerk erhellt. Für etwa 25 Minuten schießen die extra aus Japan angereisten Pyrotechniker Motive aus der Tier- und Pflanzenwelt gen Himmel. Das diesjährige Motto: „Bäume, Blumen, Tiere – die Welt der Natur“. Natürlich ist auch der WDR wieder live dabei und überträgt das Spektakel zwischen 22:45 und 23:30 Uhr in der Fernsehsendung „Feuerzauber über Düsseldorf“.

 

Am darauffolgenden Montag, den 23. Mai wird der Japan-Tag dann auch auf wirtschaftlicher Ebene nachgeholt. Die Fachkonferenz zum Wirtschaftstag im Hotel Intercontinental, Königsallee 59, widmet sich in diesem Jahr dem Thema: „Wachstumsmotor Gesundheitswirtschaft/Medizintechnik – Trends und Innovationen in Deutschland, NRW und Japan, Investitions- und Kooperationschancen“. Deutsche und japanische Branchenexperten kommen hier zusammen, um sich über die aktuellen Entwicklungen in den beiden Ländern auf diesem Gebiet auszutauschen, Netzwerke zu knüpfen und wirtschaftliche Synergien zu schaffen.

 

Alle Infos und Programm:

www.japantag-duesseldorf-nrw.de