Foto: Robin Hartschen, THE DORF

Elephant Bar ersetzt Q-Stall

22 Jahre lang hat der Q-Stall das Bild der Düsseldorfer Altstadt entscheidend geprägt, jetzt ist es an der Zeit für einen Umschwung: Am Freitag, den 15. April eröffnet in den Räumlichkeiten des ehemaligen Q-Stalls die neue Elephant Bar. Mit neuem Inhaber und neuem Konzept, aber jeder Menge Erfahrung.

 

Ebendiese Erfahrung ist es, für die der Name der Bar stehen soll. Hinter der Elephant Bar steht mir Walid El-Sheikh nämlich geballte Altstadt-Kenntnis. Seit mehr als 15 Jahren ist er nun schon für die Anaconda Lounge wenige Schritte neben der Elephant Bar verantwortlich. Und weil wohl niemand die Kurze Straße so gut kennt wie Michael „Kalle“ Becker, hat El-Sheikh auch den ehemaligen Q-Stall-Betreiber an Land gezogen.

 

Die musikalischen Impressionen des Altstadt-Experten werden den Besuchern der Elephant Bar also unregelmäßig erhalten bleiben. Ansonsten will sich die Bar rund um die Genres Jazz, Soul, HipHop und Funk positionieren und damit ein bunt gemischtes Publikum anlocken. Optisch sorgen dunkle Elemente aus Mahagoni, Marmor und Messing für eine edle Ausstattung, die den frühen 60er-Jahren entlehnt ist.

 

Auch hinter der Theke steht kein unbeschriebenes Blatt: Bartender Dennis Lieske hat bereits im Mojito’s und der Beuys Bar Cocktails gemixt. Ab Freitag versorgt er die Elephant Bar mit seinen spannenden Kreationen. Wer seine Drinks am liebsten selbst zusammenstellt, dürfte sich an der reichhaltigen Gin- und Tonic-Auswahl erfreuen und diese nach Lust und Laune kombinieren.

 

Noch deuten nur Nahaufnahmen der Einrichtung an, was den Besucher letztendlich erwartet. Am Freitag wird die Elephant Bar dann endlich enthüllt. Und vielleicht wird die Altstadt damit nicht nur um eine neue Bar, sondern auch um eine neue Institution bereichert.

 

Kurzinfos

Eröffnung:
Freitag, 15. April
Kurze Straße 3, Düsseldorf

 

Öffnungszeiten:
Di bis Do: 18 – 01 Uhr
Fr: 18 – 05 Uhr
Sa: 15 – 05 Uhr