Foto: © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH – Fotograf U. Otte

Düsseldorfer Weihnachtsmarkt

Das winterliche Düsseldorf ist ein kleines Wintermärchen – beleuchtete, weihnachtlich geschmückte Straßen, der köstliche Duft von Zimt und Mandeln liegt in der Luft. Da bekommen Groß und Klein Vorfreude auf Weihnachten. Vom 21. November bis 23. Dezember 2013 werden an sechs Orten in der belebten Innenstadt weihnachtlich dekorierte Hütten aufgebaut, welche keinen vorweihnachtlichen Wunsch offen lassen. In über 210 nostalgisch gestalteten Hütten bieten Händler Handwerk, Christbaumschmuck, Schnitzereien oder weihnachtliche Leckereien an.

 

Alle Plätze in Überblick:

Weihnachtsmakt_marktplatz2

Marktplatz

Am Marktplatz bietet der Weihnachtsmarkt Kunstschmieden, Glasbläsern und Kerzenziehern ihren Platz. Die weihnachtlichen Hütten orientieren sich in Farbe und Stil am Renaissance-Rathaus, welches direkt am Marktplatz liegt. Das Reiterbild Jan Wellems verleiht diesem Teilmarkt eine besondere Atmosphäre. Viele Budenbetreiber bieten hier ihre Ware an, während heiße Schokolade und Glühwein zum entspannten Verweilen einladen. Ein fast 100 Jahre altes Karussell und eine handgeschnitzte, lebensgroße Krippe bilden auch dieses Jahr ein Highlight.

 

engelchenmarkt_weihnchtsmarkt

Engelchen-Markt

Auf dem Heinrich-Heine-Platz in der Altstadt lockt der „Engelchen-Markt“, der im Jugendstil gehalten ist. Farblich orientiert sich der Markt an der Sandsteinfassade des Carsch-Hauses. Überall hängen goldene Engelchen, der Platz ist taucht in ein einzigartiges Lichtermeer ein: hier entsteht eine ganz besondere Atmosphäre. Mittendrin steht der Musikpavillon und lädt mit himmlisch duftendem Glühwein zum Aufwärmen ein.

 

flingerstr_weihnachtsmarkt

Flinger Straße

Markt- und Heinrich-Heine-Platz werden durch den Bürgermarkt auf der Flinger Straße verbunden. Kennzeichnend hierfür sind die Fassaden der Markthäuschen, welche an den alten Düsseldorfer Bürgerhäusern orientiert sind. Hier steht auch die traditionelle  Glühweinpyramide, die auch dieses Jahr wieder als beliebter Treffpunkt dienen wird.

 

sternchenmarkt_weihnachtsmarkt

Sternchenmarkt

Der Sternchenmarkt am Stadtbrückchen ist geprägt von himmelblau bemalten Ständen, riesigen Kristallen und funkelnden Sternen. Im idyllischen Innenhof des Wilhelm-Marx-Hauses entsteht eine weihnachtliche Winterlandschaft zum Träumen!

 

gustav-gründgens_weihnachtsmarkt

Gustaf-Gründgens-Platz

Am Gustaf-Gründgens-Platz, unweit vom Schauspielhaus, bildet auch in diesem Jahr die 450m² große, kostenlose Eislaufbahn ein besonderes Highlight in der Winterlandschaft. Zudem gibt es hier wahren Weihnachtsschmaus: neben leckeren Reibekuchen und Glühwein, wird hier auch Raclette angeboten. Für unsere kleinen Besucher darf eine Fahrt auf dem historischen Karussell nicht fehlen.

 

shadowplatz_weihnachtsmarkt

Schadowplatz

Der Weihnachtsmarkt auf dem Schadowplatz erstrahlt dieses Jahr in neuem Design: der innovative Teilmarkt wurde an die Architektur des Kö-Bogens angepasst. Ein winterlich-weißes Dorf erstreckt sich über den neu gestalteten Schadowplatz und erinnert an Skandinavien. Hier ist für Groß und Klein was dabei: kleine Besucher dürfen sich auf das Puppentheater im beheizten Zelt freuen, während die Großen im Kö-Bogen eine neue Dimension des Weihnachtsshoppings kennenlernen dürfen. Die direkt anschließende Schadowstraße bietet ihren Besuchern Kunsthandwerk und diverse Stände mit weihnachtlichen Köstlichkeiten. Die kleinen Besucher dürfen sich auf ein Karussell freuen.

 

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes:

Sonntags bis Donnerstag: 11 bis 20 Uhr

Freitags und Samstag: 11 bis 21 Uhr
(Am Totensonntag, dem 24. November 2013, bleiben die Märkte geschlossen)


Fotos: © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH – Fotograf U. Otte