Foto: Düsseldorf Marketing und Tourismus

Düsseldorf Photo Weekend

Bereits zum 5. Mal beteiligen sich mehr als 50 Galerien, Museen, Institutionen und Off-Räume an dem Düsseldorf Photo Weekend, welches sich als beliebter Bestandteil der Kunst – und Kulturszene Düsseldorfs etabliert hat. Vom 12. – 14. Februar können Besucher zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen besichtigen, die der Fotografie gewidmet sind. Die Spannbreite der Fotografien reicht von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis hin zu aktuellen Auseinandersetzungen mit dem Medium. Als Highlight findet am 16. Januar zwischen 9.00 und 15.00 Uhr, der erste virtuelle Fotomarathon in Düsseldorf statt. Das Thema wird einen Abend vorher um 21.00 Uhr vom Veranstalter des  „Düsseldorf Fotomarathon“ bekannt gegeben. Dieses Thema soll in 5 Bildern umgesetzt werden. Die Reihenfolge der Fotos können die Teilnehmer selbst festlegen. Nach dem Eröffnungswochenende, können  viele Ausstellungen weiterhin in den Galerien und Institutionen besucht werden.

 

Das Düsseldorf Photo Weekend wird am 11. Februar im NRW-Forum mit der Eröffnung der „Horst: Photographer of Style“ Ausstellung eingeläutet. Bekannt für seine Modefotografien aus dem 20. Jh. werden vom 12. Februar – 24. Mai 2016 250 seiner Werke aus 60 Jahren Schaffenszeit, mitdarunter einige Arbeiten aus seiner Zeit als Vogue, Elle Fotograf sowie Star Portraits von Marlene Dietrich und Rita Hayworth ausgestellt. Darüber hinaus werden Skizzenbücher, private Briefe und unveröffentlichtes Material präsentiert. Mit seinem Gespür für Licht und Schatten schuf er elegante Schwarzweiß-Aufnahmen die ihm den Titel als  „ Magier des Lichts“ verliehen.

 

Einen Kontrast dazu bilden die Werke der Düsseldorfer Künstlerin Mareike Foecking. Unter dem Titel: „reality hung up so I called“ zeigt das NRW-Forum Düsseldorf ihre Arbeiten  als eine Art B-Seite der Horst P. Horst Ausstellung. Die Arbeiten beschäftigen sich mit dem digitalen Wandel, hinterfragen Sehgewohnheiten und die Oberfläche des fotografischen Bildes.

 

Zwischen dem 14. Februar und 24. April präsentiert die Stiftung Schloss und Park Benrath 30 aktuelle Arbeiten der Düsseldorfer Fotografin Simone Nieweg. Die durch Heines Gedicht „Waldeinsamkeit“ inspirierten Arbeiten zeigen Waldlandschaften und Bäume in romantischer, sowie schaurigen Stimmung. Unterstrichen wird die unendliche Vielfalt der Bäume und deren Fähigkeit, trotz forstwirtschaftlichen Zwängen, ein Eigenleben zu entwickeln.

 

Neben vielen Ausstellungen wird das Programm am Photo Weekend durch Vorträge in Deutsch und Englisch im Haus der Universität, dem Portfolio Review 2016, welches am Samstag von 12.00 – 20.00 Uhr ins NRW-Forum Düsseldorf einlädt, sowie Filmen und Künstlergesprächen, die auf der Website des Düsseldorf Photo Weekends Anfang 2016 einzusehen sind, ergänzt.

 

Kurzinfos:

Event: Duesseldorf Photo Weekend 2016
Datum: 12. Februar – 14. Februar 2016
Offizielle Eröffnung der “Horst: Photographer of Style” Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf:
Donnerstag, 11 Februar 2016, 19.00 Uhr

 

Öffnungszeiten der Teilnehmer während des Duesseldorf Photo Weekends:

Freitag, 12 Februar, 18.00 – 21.00 Uhr (gemeinsame Eröffnung)
Samstag, 13 Februar, 12.00 – 20.00 Uhr
Sonntag, 14 Februar, 12.00 – 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen unter:
www.duesseldorfphotoweekend.de
www.facebook.com/duesseldorfphotoweekend