Foto: Shutterstock

Burger-Boom in der Landeshauptstadt

Wer in Düsseldorf einen richtig guten Burger essen will, muss nicht lange suchen. In den vergangenen Jahren haben in Düsseldorf zahlreiche Burger-Restaurants eröffnet, Branchenexperten sprechen von einem regelrechten Burger-Boom.

 

Mittlerweile haben sich mehr als ein Dutzend Burger-Buden in Düsseldorf niedergelassen. Grund für den Erfolg sei das Angebot von frischen Produkten aus der Region, dafür seien die Leute bereit etwas mehr Geld auszugeben, erklärt Michal Pawlik, Betriebsleiter der „What’s Beef“-Filliale auf der Immermannstraße.

 

Mit dem alteingesessenen Restaurant „Space Burger“ und dem Düsseldorfer Ableger der Kölner „Beef Brothers“ werden Burger-Fans auch in der Altstadt auf ihre Kosten kommen. Während „Space Burger“ auf eine große Burger-Vielfalt setzt, bieten die „Beef Brothers“ eine eher kleinere Karte auf der Hunsrückenstraße.

 

Dehoga-Sprecher Thorsten Hellwig benennt die Gründe für den Burger-Boom in Düsseldorf: „Die Leute haben eine hohe Burgeraffinität. Mit den neuen Angeboten bewegt man sich auf einem neuen Weg, aber auf bekannten Pfaden.“ Düsseldorf sei „Deutschlands Burgerhauptdorf“.

Burger-Restaurants in Düsseldorf:

  • Beef Brothers, Hunsrückenstraße 19
  • Space Burger, Neustraße 41 & Pfalzstraße 15
  • Bullhut BBQ, Shadowstraße 26 (Shadow Arcaden UG)
  • What’s Beef, Immermannstraße 24
  • Stier Royal, Zimmerstraße 28
  • Grindhouse, Bankstraße 83
  • 3H’s Burger, Fischerstraße 23
  • Butch Becker, Klosterstraße 24
  • Richie ’n Rose, Konkordiastraße 89
  • Bob & Mary, Hammer Str. 26
  • Hans im Glück, Hammer Straße 36
  • Burger Stop, Uerdinger Straße 128