Foto: Metro Marathon Düsseldorf

Auf die Plätze, fertig, los! 17.000 Läufer beim METRO Marathon 2017

Der Name des Events ist wieder knackiger geworden, die Strecke nach wie vor eine der attraktivsten des Landes. Am Sonntag, den 30. April geht der METRO Marathon Düsseldorf in seine 15. Runde. Vorbei an zahlreichen Wahrzeichen der Stadt ist nicht nur auf der Strecke selbst, sondern auch am Straßenrand einiges los.

 

Mehr als 17.000 Sportler treten am Sonntag ab 09 Uhr zur etwas anderen Sightseeing-Tour in Düsseldorf an. Exakt 42,195 Kilometer legen die Läufer, vorbei an Kö, Tonhalle und Medienhafen, zurück. Unterwegs sorgen zahlreiche Verpflegungsstellen mit Wasser, Isogetränken und Bananen dafür, dass die Wettkämpfer bei Kräften bleiben.

 

 

 

Foto: Norbert Wilhelmi

Knapp 40 Bands aus allen Stilrichtungen machen den Läufern zudem sprichwörtlich Beine. Ob anschließend noch genug Kraft da ist, um in den Mai zu tanzen, darf bezweifelt werden, doch vielleicht lässt sich der ein oder andere doch noch vom Erfolgserlebnis beflügeln.

 

Überall in der Stadt markieren blaue Linien bereits den Streckenverlauf. Und der hat wie immer viel zu bieten: Vom Joseph-Beuys-Ufer geht es zuerst am Rhein entlang in Richtung Norden, dann folgt ein Schlenker und die Überquerung der Oberkasseler Brücke. Eine große linksrheinische Runde macht bereits einen Strich unter die erste Hälfte der Strecke, der Rückweg führt über Altstadt, Pempelfort, Friedrichstadt und Unterbilk zum Zieleinlauf am Rheinufer.

 

 

Foto: METRO Marathon Düsseldorf

Neben den Markierungen machen inzwischen auch die Straßenbahn-Haltestellen auf den Marathon aufmerksam, schließlich ist den ganzen Tag mit erheblichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Schon frühmorgens werden unter anderem der Rheinufertunnel, die Kaiserstraße und die Steinstraße für einige Stunden gesperrt, zudem beeinträchtigt auch das große Besucheraufkommen den Verkehr merklich. Die Stadt empfiehlt insbesondere Autofahrern, das Veranstaltungsgebiet weitläufig zu umfahren und bietet auf ihrer Website einige Tipps zum Ausweichen an.

 

Straßenbahnfahrer schauen sich besser ebenfalls vor Fahrtantritt den Sonderfahrplan genauer an. Einige Linien fahren allerdings sogar häufiger als gewohnt, um den hohen Besucherzahlen in der Stadt gerecht zu werden.

 

 

Auf einen Blick:

Datum: Sonntag, 30. April 2017
Startzeit: 9:00 Uhr (Marathon) | 9:30 Uhr (Kids Cup) | 9:45 Uhr (Staffel 1) | 10:15 Uhr (Staffel 2)
Nachmeldungen: Nachmeldungen und Änderungen können am Freitag, den 28. und Samstag, den 29. April im Rahmen der Startunterlagen-Ausgabe durchgeführt werden (95 €).

 

Auskunft für Anwohner:
0211 / 61019018
0211 / 3889889 (Am Tag des Marathons)

 

Mehr Infos:
http://www.metro-marathon.de
Viele weitere nützliche Infos gibt’s auch in der offiziellen Marathon-App.