Foto: Shutterstock

2,2 Millionen Euro für neue Bäume in Düsseldorf

9 Monate nach dem verheerenden Pfingssturm „Ela“ vermeldet die Stadt heute einen Spendenwert in Höhe von 2.290.455,21 Euro. Der zu 60 % von Privatleuten gespendete Betrag steht nun für neue Bäume zur Verfügung.

 

Während die Spenden für „Neue Bäume für Düsseldorf“ weiter steigen, werden Schäden in Gartendenkmälern, Friedhöfen und Forst fortlaufend erfasst und die Wiederaufforstung geplant. Insgesamt wird der Wiederaufbau mehrere Jahre andauern, bis die Schäden des Sturms nicht mehr sichtbar sind werden Jahrzehnte vergehen.

Zahlreiche Firmen und Düsseldorfer haben eine Reihe kreativer Ideen entwickelt um weitere Spendengelder zu akquirieren. So produziert die Düsseldorfer Schülerfirma „Stormela“ hölzerne Untersetzer mit Düsseldorf-Motiven, von denen 50% des Erlöses an das Projekt „Neue Bäume für Düsseldorf“gehen. Die Bürgerinitiative „Düsseldorf bäumt sich auf“ hat bisher über 350 T-Shirts verkauft und so 4900 Euro an Spenden gesammelt. Die „Weinfreunde Düsseldorf“, bestehend aus Hartwig Beinke und Christiane Oxenfort, haben in Zusammenarbeit mit dem Weingut Erlenwein aus der Pfalz eine Cuvée ausgewählt. Je 1 Euro von jeder verkauften Flasche wird in Zukunft an „Neue Bäume für Düsseldorf“ gespendet.

 

Auch die Japanische Gemeinde solidarisierte sich mit Düsseldorf und spendete 65.803 Euro für neue Bäume. Die Spenden der Düsseldorfer Unternehmen wie die Autohandelsgruppe Gottfried Schulz und die Automeile (125.000€), Mercedes Benz (15.000€) und die Provinzial-Versicherung (40.000€) haben maßgeblich zum Wiederaufbau der Schäden beigetragen.

 

Mehr Informationen:
neuebäumefürdüsseldorf.de

www.stormela.de / facebook.com/stormeladuesseldorf

www.duesseldorf-baeumt-sich-auf.de

Weinfreunde Düsseldorf: 0172 2103030